Freie Plätze bei BPersVG-Grundschulung

Für die BPersVG-Grundschulung der GdP-Direktionsgruppe Koblenz in der Zeit vom 13. – 17.03.2017 sind noch freie Plätze vorhanden.

Teilnehmerkreis: Neu gewählte Personalratsmitglieder, die bisher noch an keiner Grundschulung teilgenommen haben.

Die Schulung findet im Bildungszentrum Kirkel in 66459 Kirkel statt.

Die Schulung wird durchgeführt durch die ehemaligen langjährigen Personalräte, Klaus Venn und Reinhold Schuch.

Teilnehmermeldung bitte direkt an: dirk.seim@polizei.bund.de

LEGOLAND-Frühbucherangebot 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

LGOLAND bietet auch in 2017 für alle GdP Mitglieder wieder Frühbucherangebote an. Dadurch habt ihr jetzt schon die Möglichkeit euch diese undatierten Frühbuchertickets zu sichern: Bis zum 28. Februar spart ihr dabei bis zu 49%!

1-Tageskarte Erwachsene 25,50 Euro Sie sparen 43%!*
1-Tageskarte Kinder (3 – 11 Jahre) 22,50 Euro Sie sparen 43%!*
1-Tageskarte Familie (4 Personen) 94,00 Euro Sie sparen 44%!*
1-Tageskarte Familie (5 Personen) 105,00 Euro Sie sparen 49%!*

*Ersparnis im Vergleich zu den regulären Kassenpreisen

Dieses besonders günstige Frühbucherangebot gilt nur bis zum 28.02.2017.

Alles weitere und den Promotioncode findet ihr im Anhang. weiterlesen LEGOLAND-Frühbucherangebot 2017

Politischer Besuch bei der Bundespolizei

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Freitag erhält die BPOL in Saarbrücken Besuch vom Bundesinnenminister und vom saarländischen Innenminister. Wir freuen uns über die Wertschätzung, die uns mit diesem Besuch entgegen gebracht wird. Dafür müssen viele Kolleginnen und Kollegen, die sonst nicht im Dienst oder in der entsprechenden Dienststelle sind, extra kommen. Das tun sie auch alle gerne, jedoch fragen sich viele Kolleginnen und Kollegen, was hinter dem Besuch steckt?

Wir wissen, dass in diesem Jahr Bundestagswahl und im Saarland Landtagswahlen sind.

Wir wissen, dass die Belastungssituation seit Jahren enorm hoch ist.

Wir wissen auch, dass die personelle Situation katastrophal schlecht ist und zahlreiche Stellen nicht besetzt sind.

Wir wissen zudem, dass trotz dieser schlechten personellen Situation Kolleginnen und Kollegen gegen ihren Willen quer durch Deutschland abgeordnet werden.

Wir haben auch zur Kenntnis zu nehmen, dass die Krankenquote steigt und steigt. Inzwischen fallen auch Leistungsträger immer öfter aus.

weiterlesen Politischer Besuch bei der Bundespolizei

Unerträglich lange Bearbeitungszeiten in der Beihilfe

In den letzten Monaten kommt es immer wieder zu unerträglich langen Bearbeitungszeiten in der Beihilfebearbeitung unserer Pensionäre.
Das Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen hat sich am 15.11.2016 im Internet geäußert.
Die Ablösung des wegen zahlreicher Gesetzesänderungen rechtlich sowie technisch überholten Programms habe das Personal leider in außergewöhnlich hohem Ausmaß gebunden.
Das BADV habe verschiedene organisatorische und personelle Maßnahmen veranlasst, die in den nächsten Wochen zu einer spürbaren Verbesserung beitragen sollen. Der Abbau der Bearbeitungsrückstände habe höchste Priorität.
Bis heute, Mitte Januar 2017, haben unsere Versorgungsempfänger davon leider noch nichts gespürt. Sie warten immer noch auf ihr Geld, teilweise im Bereich bis zu 2000 €, das sie bereits im November 2016 beantragt haben.
Ist die Beihilfe mittlerweilen zu einer Wohltat verkommen, auf die unsere Kolleginnen und Kollegen wie Bittsteller wochenlang warten müssen?
ES REICHT!!!
Gewerkschaft der Polizei – wir reden KLARTEXT!!!

Überführung der Beamtenschaft in die gesetzliche Krankenversicherung

Die GdP lehnt die Überführung der Beamtenschaft in die gesetzliche Krankenkasse entschieden ab.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) weist Vorschläge von sich, Beamte in die gesetzliche Krankenversicherung zu überführen. GdP-Bundesvorsitzender Oliver Malchow: „Die in der Bertelsmann-Studie aufgestellte Behauptung, die öffentliche Hand würde um 60 Milliarden Euro bis zum Jahr 2030 einsparen, ist eine Milchmädchenrechnung. Wie immer, wenn Vergleiche zwischen dem System der Beamtenbesoldung und anderen Systemen gezogen werden, hinken sie so stark, dass sie kaum noch laufen können.“