GdP entsetzt über Terroranschläge in Spanien

GdP-Vize Plickert fordert bauliche Veränderungen in europäischen TouristenzentrenBerlin/Düsseldorf. Mit Abscheu und Entsetzen hat der Gewerkschaft der Polizei (GdP) auf den Anschlag in Barcelona reagiert. Der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Arnold Plickert sagte am Freitag in Düsseldorf, der perfiden Strategie, an symbolträchtigen Orten mit jedem Mittel viele Menschen umzubringen, stehe man fassungslos gegenüber. „In weiterlesen GdP entsetzt über Terroranschläge in Spanien

Neue Bundespolizei-Spezial-Dienstelle: Kein Geld besorgt und Hoffen auf Nutzen

Anlässlich des Besuchs von Bundesinnenminister Thomas de Maizière bei der neu gegründeten Direktion 11 „Spezialkräfte“ der Bundespolizei warnt die Gewerkschaft der Polizei (GdP) vor vorschnellen und zu hohen Erwartungen. Ihr Vorsitzender in der Bundespolizei, Jörg Radek begründet: „Personell wird die Bundespolizei durch die neue Direktion im Moment eher zusätzlich personell weiterlesen Neue Bundespolizei-Spezial-Dienstelle: Kein Geld besorgt und Hoffen auf Nutzen

Gespräch mit MdB Susanne Mittag in Oldenburg

Am 07.08.2017 fand am Oldenburger Bahnhof ein Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Susanne Mittag (SPD) statt. Von der Kreisgruppe Weser-Ems der Gewerkschaft der Polizei Bezirk Bundespolizei nahmen Andreas Stock, Andreas Lange und Torsten de Groot, vom geschäftsführenden Vorstand der Vorsitzende Jörg Radek und Martin Schilff daran teil. Insbesondere die personellen Probleme weiterlesen Gespräch mit MdB Susanne Mittag in Oldenburg

2. Dienstjahr: Gemeinsam gut informiert!

Walsrode. Anfang September 2017 wird die Ausbildung des 2. Dienstjahres wieder in den Bundespolizeiabteilungen erfolgen. Anlass für die GdP-Kreisgruppe Walsrode aus erster Hand die GdP-Mitglieder des WAL 16 zu informieren. Dazu stellten die Kollegen Iven Rupscheit (stellv. Vorsitzender Kreisgruppe Uelzen) und Maik Prehn (Vorsitzender Kreisgruppe Ratzeburg) am 02.08.2017 in Walsrode weiterlesen 2. Dienstjahr: Gemeinsam gut informiert!

Pensionswelle bei Polizei und Justiz gefährdet Stabilität des Rechtsstaates

GdP und Deutscher Richterbund in Bundespressekonferenz Berlin. Die auf Polizei und Justiz in den nächsten Jahren hereinbrechende Pensionswelle gefährdet nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und des Deutschen Richterbundes (DRB) die Stabilität des deutschen Rechtsstaates. Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow und der DRB-Vorsitzende Jens Gnisa forderten die politischen Entscheider in weiterlesen Pensionswelle bei Polizei und Justiz gefährdet Stabilität des Rechtsstaates

Kaufkraftausgleich: Positive Signale auch aus CDU/CSU

Für viele Berufsanfänger in Bundespolizei und Zoll bedeutet der Berufseinstieg: Weg von der Heimat und hohe Lebenshaltungskosten, die das karge Einstiegsgehalt nahezu komplett auffressen. Deswegen hat sich die JUNGE GRUPPE der GdP im Bezirk Bundespolizei zu einer Kampagne für den Kaufkraftausgleich entschlossen. Denn schließlich treffen die hohen Preise nicht nur, weiterlesen Kaufkraftausgleich: Positive Signale auch aus CDU/CSU